Ein 24-Stunden Hausnotruf mit System

Sicherheit, ein selbstbestimmtes Leben für Senior*innen und eine große Entlastung für die Angehörigen – das bietet unser Hausnotrufsystem. 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche!

 

So funktioniert der Hausnotruf

 

Wir installieren in Ihrer Wohnung eine Basisstation, die mit einem roten Knopf verbunden ist, den Sie als Armband oder Halskette tragen können. Wichtig ist, ihn stets bei sich zu haben. In einer Notsituation, zum Beispiel nach einem Sturz oder bei einer drohenden Ohnmacht, drücken Sie den Knopf des Senders und werden über die Wechselsprechanlage der Basistation automatisch mit der Notrufzentrale des Pflegedienstes Lilienthal verbunden, die 24 Stunden täglich besetzt ist.

 

Das Gespräch funktioniert auch über eine große Distanz innerhalb der Wohnung und bei geschlossener Tür reibungslos. Manches Problem kann dann telefonisch gelöst werden. Erhält die Zentrale keine Antwort von Ihnen, wird umgehend Hilfe organisiert. So ist Hilfe auch im Falle eines Schlaganfalls oder bei Bewusstlosigkeit sichergestellt.

 

 

 

 

Wer kommt im Falle eines Notrufs?

 

Das bestimmen Sie selbst im Vorfeld: der Pflegedienst, der Arzt bzw. eine Ärztin, eine Nachbar*in, Angehörige oder Freund*innen ... Sie können sicher sein, dass Ihnen ganz individuell und persönlich geholfen wird. Die weitere Betreuung erfolgt durch die bekannten Kolleginnen und Kollegen des Hausnotruf-Teams des Pflegedienst Lilienthal. Bei medizinischen Notfällen wird sofort der ärztliche Notdienst oder ein Rettungswagen alarmiert.

 

Mit unseren Hausnotruf-Leistungen bieten wir Ihnen die Sicherheit, einen persönlichen Ansprechpartner und jederzeit schnelle Hilfe im Notfall zu erhalten. Ganz gleich ob Sie stadtnah, zum Beispiel in Bremen-Horn, Oberneuland oder Borgfeld, in Lilienthal, Ritterhude oder Worpswede wohnen oder in einer der vielen ländlichen Gemeinden im Landkreis Osterholz, wie Grasberg, Tarmstedt oder Hambergen.

 

Über welche Informationen und Hilfsmittel verfügt das Team des Hausnotrufs?

 

Unsere geschulten Kolleg*innen haben gemeinsam mit Ihnen, alles notwendige Wissen dokumentiert: Vorerkrankungen, körperliche Beschwerden, Wünsche und Bedürfnisse, Pflegegrad usw. So können sie die Situation schnell einordnen und entsprechend reagieren.

 

Selbstverständlich können Sie bei uns einen Zweitschlüssel deponieren. So verfügen wir bei Bedarf über einen schnellen Zugang zu Ihren Wohnräumen und Sie haben einen sicher hinterlegten Reserveschlüssel. Andernfalls nennen Sie uns den Ort, an dem sich ein Schlüssel zu Ihrem Zuhause befindet.

Alarmsender für Armband oder Halskette für Hausnotruf

Wie sieht das Hausnotrufsystem aus?

 

Wir arbeiten mit einem modernen, zuverlässigen und einfach zu bedienenden System. Es besteht aus zwei Hauptkomponenten: der Basisstation und dem wasserfesten Funksender für Armband oder Halskette.

 

Wie bekomme ich ein Notrufsystem mit Notfallknopf?

 

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung. Wenn Sie möchten, verabreden wir einen Termin mit Ihnen und ggfs. mit Ihren Angehörigen, kommen vorbei, stellen das Gerät vor und schauen wie eine Installation technisch am Besten umgesetzt werden kann.

 

Was ist technisch für den Einbau eines Hausnotrufsystems notwendig?

 

Das Basisgerät wird mit dem Telefonanschluss verbunden. Auch ein Anschluss an das Mobilfunknetz via GSM (der aktuelle Mobilfunkstandard) ist möglich. Meist ist das schnell erledigt.

Das Basisgerät wird möglichst so platziert, dass von überall in der Wohnung und auch vom Garten aus eine Verbindung zum Sender möglich ist. Bei einer Reichweite von 350 Metern ist das in der Regel kein Problem.

Wann ist ein Hausnotrufgerät sinnvoll?

Zum Beispiel:

  • wenn Sie allein wohnen
  • wenn auf Grund von Krankheit jederzeit eine sofortige medizinische Versorgung notwendig werden kann
  • wenn Sie mit einer Behinderung leben